11 Aug, 2014
blogpost

Schon mal was von „Error-Fares“ gehört? Als Error-Fares oder Error-Fares-Flights bezeichnet man im Internet Preise für Flugtickets, die aufgrund eines Fehlers im Computersystem oder Eingabefehlers eines Mitarbeiters zustande kommen (daher werden sie auch oft Fat-Finger-Fare genannt in Anspielung an zu dicke Finger des Mitarbeiters, der den Fehler verursacht hat).

Günstige Flüge dank Fehleingaben

Diese Fehler im System kommen häufig bei Gabelflügen zustande. Hier ist die Preisstruktur insgesamt recht kompliziert wodurch sich derartige Fehler leichter einschleichen.
„Das Ausnutzen von Error-Fares ist freilich nur etwas für zeitlich und örtlich flexible Menschen. Belohnt wird man aber für seine Flexibilität mit Flugpreisen für Fernflüge, die oft um die 200 bis 300 Euro liegen.“ schreibt der Gewinn (Ausgabe „Gewinn extra“, 5e/2013).

Wie finde ich Error-Fares?

Sich selbst auf die Suche zu machen ist zeitlich intensiv und daher nicht sinnvoll. Es lohnt sich aber, auf einschlägigen Websites oder Blogs zu diesem Themengebiet zu suchen (siehe Links am Ende des Beitrags).

Einfache Alternative zu Error-Fares

Eine wesentlich einfachere Variante um Geld zuverlässig bei Flügen und Urlauben zu sparen ist das Cashback Prinzip über cashUP.at. Einfach gewünschten Online-Shop bei cashUP.at suchen und 1%, 3%, 5%, 10% und mehr Rabatt pro Flugbuchung, Hotelreservierung, Mietautos uvm… kassieren.

Zu den Shops „Urlaub & Reisen“

Gutscheine

Links

https://www.cashup.at/entdecke-das-cashup-prinzip/
www.gewinn.at
www.urlaubsdealer.com
www.urlaubsguru.de
www.tipps4travel.de

Help-Desk